Sonntag, 29.05.2016 (CEST) um 11:35 Uhr
www.windowspage.de WerbungKaspersky Anti-Virus 2014
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Subsysteme - POSIX- und/oder OS/2-Subsystem deaktivieren
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista

POSIX wird nur dann gestartet, wenn eine POSIX-basierte Anwendung (UNIX) es aufruft. Das Gleiche gilt für das OS/2-Subsystem. Die Deaktivierung der Subsysteme erhöht nicht die Leistung oder den verfügbaren Hauptspeicher, jedoch kann so eine mögliche Sicherheitslücke im System geschlossen werden, wenn keine entsprechenden Programme angewendet werden.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    System
    CurrentControlSet
    Control
    Session Manager
    SubSystems
  • POSIX-Subsystem deaktivieren:
    • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Posix"
  • OS/2-Subsystem deaktivieren:
    • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Os2"
  • Entfernen Sie die Zeichenfolge des entsprechenden Schlüssels.
  • Die Änderungen werden erst nach einem Neustart aktiv.
Posix

Hinweise:

  • Posix (REG_EXPAND_SZ):
    Pfad- und Dateiname für das "Posix Subsystem Programm". Standardeintrag: "%SystemRoot%\System32\psxss.exe". Bleibt die Zeichenfolge leer, dann ist das POSIX-Subsystem deaktiviert.
  • Os2 (REG_EXPAND_SZ):
    Pfad- und Dateiname für den "OS/2 System Server". Standardeintrag: "%SystemRoot%\System32\os2ss.exe". Bleibt die Zeichenfolge leer, dann ist das OS/2-Subsystem deaktiviert.
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Quelle (Weitere Informationen):


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!