Montag, 29.08.2016 (CEST) um 03:56 Uhr
www.windowspage.de WerbungConrad Electronic
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Defrag - Befehlszeilenparameter für Defragmentierung
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

Durch die Defragmentierung werden fragmentierte Startdateien, Datendateien und Ordner neu angeordnet, sodass eine effizientere Verwendung der Datenträger und Laufwerke möglich ist. Die Defragmentierung kann über die Laufwerkseigenschaften oder über das Startmenü ("Systemprogramme") gestartet werden. Zusätzlich ist (wie in älteren Windowsversionen) auch eine Befehlzeilenversion des Defragmentierungsprogramms ("defrag.exe") im Lieferumfang enthalten. Das Programm bietet erweitere Einstellungsmöglichkeiten und richtet sich an Systemadministratoren und kann für Skriptingaufgaben genutzt werden.

Befehl / Syntax:

defrag Volume [ /a ] [ /c ][ /e Volume ] [ /f ] [ /h ] [ /m ] [ /r ] [ /t ] [ /u ] [ /v ] [ /w ] [ /? ]

Parameter: Beschreibung: Anmerkung:
Volume Legt das Laufwerk oder den Bereitstellungspunkt eines Volumes fest.
/a Es wird nur eine Fragmentierungsanalyse durchgeführt.
/c Der Vorgang wird auf alle Volumes durchgeführt. ab Windows Vista
/e Der Vorgang wird auf allen Volumes mit Ausnahme der angegebenen ausgeführt. ab Windows 7
/f Die Defragmentierung wird auch bei wenig Speicherplatz durchgeführt. nur Windows XP/Vista
/h Der Vorgang wird mit normaler Priorität ausgeführt. ab Windows 7
/m Der Vorgang wird auf jedem Volume parallel im Hintergrund ausgefüht. ab Windows 7
/r Es wird eine teilweise Defragmentierung durchgeführt (kleiner 64 MB). ab Windows Vista
/t Der Vorgang wird auf dem angegebenen Volume verfolgt. ab Windows 7
/u Der Fortschritt des Vorgangs wird auf dem Bildschirm angezeigt. ab Windows 7
/v Zeigt eine detaillierte Ausgabe an.
/w Es wird eine vollständige Defragmentierung durchgeführt. ab Windows Vista
/? Zeit eine kurze Hilfe an.

Hinweise:

  • Bei der Speicherung von Dateien auf einem Datenträger werden diese nicht unbedingt als vollständige Datei an einem zusammenhängenden Ort abgelegt. Die Daten werden im ersten verfügbaren Speicherplatz und häufig zerteilt an verschiedenen Stellen / Orten abgespeichert. Der nach einer Löschung zurückbleibende bzw. frei werdende Speicherplatz wird bei neuen Speichervorgängen per Zufall aufgefüllt.
  • Um bei einem Laufwerk / Volume eine vollständig und angemessen Defragmentierung ausführen zu können, sollten mindestens 15 % freier Speicherplatz zur Verfügung stehen. Dieser Speicherplatz wird als Sortierungsbereich für Dateifragmente benötigt.

Weitere Informationen (u.a. Quelle):

Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!