Sonntag, 04.12.2016 (CET) um 00:53 Uhr
www.windowspage.de WerbungCaseking.de - HIER ist NICHTS Standard
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Hardware - Übersicht der Fehlercodes und Lösungen im Geräte-Manager
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me

Der Geräte-Manager unter "System" in der Systemsteuerung zeigt verschiedene Meldungen bei Hardwareproblemen an. Nicht korrekt funktionierende Geräte werden u.a. mit einem gelben Ausrufezeichensymbol dargestellt. Diese Zusammenfassung zeigt die Fehlercodes, die dazugehörenden Fehlertexte sowie eine oder mehrere Lösungsmöglichkeiten zum Problem.

Fehlercodes

Code 1
Meldung:
"Das Gerät ist nicht richtig konfiguriert (Code 1)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um die Treiber zu aktualisieren. Falls das Problem erneut auftritt, schauen Sie in die Hardwaredokumentation des entsprechenden Geräts"

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.

Code 2
Meldung (1):
"Dieser Gerätetreiber konnte nicht geladen werden, da zwei <Typ> Bustypen vorhanden sind. (Code 2)
Fordern Sie beim Hersteller ein aktualisiertes BIOS für den Computer an"

(wobei <Typ> ISAPNP, PCI, BIOS, EISA oder ACPI ist)

Lösung:

  • Aktualisieren Sie Ihr BIOS bzw. kontaktieren Sie den BIOS-Hersteller.
  • Entfernen Sie das Gerät und anschliessend führen Sie den Hardware-Assistenten aus.

Meldung (2):
"Das Geräteladeprogramm <Typ> konnte den Gerätetreiber nicht laden. (Code 2)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um das Problem zu beheben"

(wobei <Typ> der DevLoader ist, wie z.B. FLOP, ESDI, SCSI etc.)

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.

Code 3
Meldung:
"Der Gerätetreiber ist beschädigt, oder es sind nicht genügend Speicher bzw. andere Ressourcen vorhanden. (Code 3)
Um die Treiber für dieses Gerät zu aktualisieren, klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN. Um den Speicher und die Systemressourcen Ihres Computers zu überprüfen, aktivieren Sie den Desktop und klicken mit der rechten Maustaste auf das Symbol ARBEITSPLATZ. Wählen Sie EIGENSCHAFTEN und dann die Registerkarte LEISTUNGSMERKMALE."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.
  • Überprüfen Sie, ob genügend freier Arbeitsspeicher bereitsteht.

Code 4
Meldung:
"Das Gerät funktioniert nicht richtig, da ein Treiber oder die Registrierung beschädigt sind. (Code 4)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um die Treiber zu aktualisieren. Falls das Problem erneut auftritt, führen Sie "Scanregw.exe" aus, um die Registrierung zu überprüfen. Wählen Sie START - AUSFÜHREN, und geben Sie "Scanregw.exe" ein (ohne Anführungszeichen). Klicken sie anschließend auf OK."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.
  • Überprüfen Sie die Registrierungsdatei mit dem Programm "Scanregw.exe".
  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller, um eine aktualisierte .inf-Datei zu erhalten.

Code 5
Meldung:
"Für diesen Gerätetreiber ist eine unbekannte Ressource erforderlich. (Code 5)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um das Problem zu beheben."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.
  • Entfernen Sie das Gerät und anschliessend führen Sie den Hardware-Assistenten aus.

Code 6
Meldung:
"Die für das Gerät erforderlichen Ressourcen werden von einem anderen Gerät verwendet. (Code 6)
Fahren Sie den Computer herunter, schalten ihn aus und ein. Ändern Sie dann die Ressourcen für das Gerät. Wenn der Vorgang beendet ist, starten Sie neu und passen im Geräte-Manager die Ressourcen an."

Lösung:


Code 7
Meldung:
"Die Treiber für dieses Gerät müssen neu installiert werden. (Code 7)
Klicken Sie auf TREIBER INSTALLIEREN."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.

Code 8
Meldung (1):
"Das Gerät funktioniert nicht, da Windows die Datei <Name> nicht laden kann, die die Treiber für dieses Gerät lädt. (Code 8)
Führen Sie Windows Setup erneut von der CD aus, um das Problem zu beheben"

(wobei <Name> der System-DevLoader ist, der nicht gefunden werden kann)

Meldung (2):
"Das Gerät funktioniert nicht, da Windows die Datei <Name> nicht finden kann, die die Treiber für dieses Gerät lädt. (Code 8)
Klicken Sie auf GERÄT NEU INSTALLIEREN, um das Problem zu beheben
"

(wobei <Name> der fehlende DevLoader ist)

Meldung (3):
"Das Gerät funktioniert nicht, da die Datei <Name>, die die Treiber für dieses Gerät lädt, beschädigt ist. (Code 8)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um das Problem zu beheben"

(wobei <Name> der Name des DevLoaders ist)

Meldung (4):
"Gerätefehler: Installieren Sie einen anderen Treiber für das Gerät. Konsultieren Sie die Hardwaredokumentation, wenn der Fehler erneut auftritt. (Code 8)"

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.
  • Entfernen Sie das Gerät und anschließend führen Sie den Hardware-Assistenten aus.
  • Wenn der fehlerhafte DevLoader ein System-DevLoader ist, sollte Windows neu installiert werden, da dieser Treiber Teil der Datei "Vmm32.vxd" ist.

Code 9
Meldung (1):
"Das Gerät funktioniert nicht, da im BIOS des Computers die falschen Ressourcen für das Gerät angegeben sind. (Code 9)
Fordern Sie beim Computer-Hersteller ein aktualisiertes BIOS für Ihren Computer an."

Meldung (2):
Das Gerät funktioniert nicht, da im BIOS des Gerätes die falschen Ressourcen für das Gerät angegeben sind. (Code 9)
Fordern Sie beim Gerätehersteller ein aktualisiertes BIOS für Ihr Gerät an."

Lösung:

  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller, um die korrekten Registrierungseinstellungen oder aktualisierte Treiber zu erhalten.
  • Entfernen Sie das Gerät und anschliessend führen Sie den Hardware-Assistenten aus.

Code 10
Meldung:
"Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht richtig, oder es sind nicht alle Treiber installiert. (Code 10)
Aktualisieren Sie die Gerätetreiber."

Lösung:

  • Stellen Sie sicher, daß das Gerät korrekt an den Computer angeschlossen ist. (Kabel, Stecker, Verbindungen, ect.)
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.

Code 11
Meldung:
"Das Gerät wird nicht mehr gestartet, da Windows beim Starten des Geräts nicht mehr reagierte. (Code 11)
Weitere Informationen finden Sie unter "ASD" (ASD - Automatic Skip Driver, Assistent für die Hardware-Fehlerbehebung) in der Windows-Hilfe.
Aktualisieren Sie die Treiber für das Gerät."

Lösung:

  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller, um aktualisierte Treiber zu erhalten.

Code 12
Meldung:
"Es sind keine freien <Typ> Ressourcen für das Gerät vorhanden. (Code 12)
Deaktivieren Sie das Gerät, das die erforderliche Ressource verwendet. Klicken Sie auf RATGEBER FÜR HARDWAREKONFLIKTE, und folgen Sie den Anweisungen."

wobei <Typ> ein Ressourcentyp ist (IRQ, DMA, Speicher oder I/O)

Lösung:


Code 13
Meldung:
"Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht richtig, oder es sind nicht alle Treiber installiert. (Code 13)
Klicken Sie auf HARDWARE SUCHEN, um nach dem Gerät zu suchen."

Lösung:

  • Gehen Sie nach der Lösungsempfehlung vor. Dazu klicken Sie auf die Schaltfläche "Hardware suchen".
  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen anschließend den Hardware-Assistenten aus.

Code 14
Meldung:
"Das Gerät funktioniert erst nach dem Neustart des Computers. (Code 14)
Klicken Sie auf COMPUTER NEU STARTEN, um den Computer jetzt zu starten."

Lösung:

  • Starten Sie den Computer neu.

Code 15
Meldung:
"Dieses Gerät verursacht einen Ressourcenkonflikt. (Code 15)
Klicken Sie auf RATGEBER FÜR HARDWAREKONFLIKTE, und folgen Sie den Anweisungen."

Lösung:


Code 16
Meldung:
"Es konnten nicht alle Geräteressourcen identifiziert werden. (Code 16)
Klicken Sie auf die Registerkarte RESSOURCEN, und geben Sie die fehlenden Einstellungen an, um zusätzliche Ressourcen für das Gerät festzulegen."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Registerkarte RESSOURCEN im Geräte-Manager, um die Einstellungen manuell einzugeben.

Code 17
Meldung:
"Die in der Treiber-Informationsdatei <Name> angegebene Ressource für das untergeordnete Gerät wird vom übergeordneten Gerät nicht erkannt. (Code 17)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um das Problem zu beheben."

(wobei <Name> die .inf-Datei für dieses Gerät ist)

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.
  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller, um eine aktualisierte .inf-Datei zu erhalten.

Code 18
Meldung:
"Die Treiber für dieses Gerät müssen neu installiert werden. (Code 18)
Klicken Sie dazu auf TREIBER INSTALLIEREN."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.
  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen anschliessend den Hardware-Assistenten aus.

Code 19
Meldung:
"Möglicherweise ist die Registrierung beschädigt. (Code 19)
Klicken Sie auf REGISTRIERUNG ÜBERPRÜFEN. Wenn die Registrierung beschädigt ist, wird der Computer neu gestartet und eine unbeschädigte Registrierung verwendet."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Registrierung überprüfen".
  • Geben Sie folgendes in der Eingabeaufforderung ein: "scanreg /restore"
  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen anschliessend den Hardware-Assistenten aus.

Code 20
Meldung:
"Es konnte kein Treiber für das Gerät geladen werden. (Code 20)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um das Problem zu beheben."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.

Code 21
Meldung:
"Das Gerät wird entfernt. (Code 21)
Schließen Sie das Dialogfeld, und warten Sie einige Sekunden. Besteht das Problem weiter, starten Sie den Computer neu."

Lösung:

  • Starten Sie den Computer neu.

Code 22
Meldung (1):
"Das Gerät ist deaktiviert. (Code 22)
Klicken Sie auf GERÄT AKTIVIEREN, um es zu aktivieren."

Meldung (2):
"Das Gerät wurde nicht gestartet. (Code 22)
Klicken Sie auf GERÄT STARTEN, um das Gerät zu starten."

Meldung (3):
"Das Gerät ist deaktiviert. (Code 22)
Das Gerät kann nicht aktiviert werden, da es von einem Windows-Treiber deaktiviert wurde."

Lösung:

  • Starten/Aktivieren Sie das Gerät mit Hilfe der entsprechenden Schaltfläche.
  • Versuchen Sie einen Neustart im abgesicherten Modus, um Software-Interferenzen auszuschliessen.
  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen anschliessend den Hardware-Assistenten aus.

Code 23
Meldung (1):
"Die Grafikkarte funktioniert ordnungsgemäß. (Code 23)
Das Problem liegt bei der Hauptgrafikkarte. Klicken Sie auf EIGENSCHAFTEN, um die Eigenschaften der Hauptgrafikkarte anzuzeigen."

Meldung (2):
"Die Grafikkarte funktioniert ordnungsgemäß. (Code 23)
Das Problem liegt bei der Hauptgrafikkarte. Wenn Sie das Problem beheben, funktioniert die sekundäre Grafikkarte."

Meldung (3):
"Die erforderlichen Treiber für das Gerät können nicht geladen werden. (Code 23)
Klicken Sie auf TREIBER AKTUALISIEREN, um die Gerätetreiber zu aktualisieren."

Lösung:

  • Überprüfen Sie die Einstellungen für die primäre Grafikkarte. ("Systemsteuerung" > "Anzeige")
  • Versuchen Sie, die primäre und die sekundäre Grafikkarte aus dem Geräte-Manager zu entfernen und starten Sie den Computer neu.
  • Stellen Sie sicher, daß die Treiber aktuell und korrekt installiert sind.

Code 24
Meldung (1):
"Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht richtig, oder es sind nicht alle Treiber installiert. (Code 24)
Klicken Sie auf HARDWARE SUCHEN, um nach dem Gerät zu suchen."

Meldung (2):
"Das Gerät ist nicht vorhanden, funktioniert nicht richtig, oder es sind nicht alle Treiber installiert. (Code 24)
Aktualisieren Sie die Gerätetreiber."

Lösung:

  • Stellen Sie sicher, daß das Gerät korrekt an den Computer angeschlossen ist. (Kabel, Stecker, Verbindungen, ect.)
  • Aktualisieren Sie den Gerätetreiber.
  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen anschliessend den Hardware-Assistenten aus.

Code 25
Meldung:
"Das Gerät wird konfiguriert. (Code 25)
Starten Sie den Computer neu, um die Installation zu beenden."

Lösung:

  • Starten Sie den Computer neu.
  • Falls das Problem mit einem Neustart nicht behoben werden kann, dann muss Windows neu installiert werden.

Code 26
Meldung:
"Das Gerät wird konfiguriert. (Code 26)
Starten Sie den Computer neu, um die Installation zu beenden"

Lösung:

  • Starten Sie den Computer neu.
  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen Sie anschliessend den Hardware-Assistenten aus.
  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller um einen aktualisierten Treiber zu erhalten.

Code 27
Meldung:
"Die Ressourcen für das Gerät können nicht bestimmt werden. (Code 27)
Klicken Sie auf RESSOURCEN, und wählen Sie die Basiskonfiguration für die Geräte-Ressourcen. (Siehe Geräte-Dokumentation.)"

Lösung:

  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen Sie anschliessend den Hardware-Assistenten aus.
  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller, um aktualisierte Treiber oder weitere Informationen zu erhalten.

Code 28
Meldung:
"Für dieses Gerät sind keine Treiber installiert. (Code 28).
Klicken Sie auf TREIBER INSTALLIEREN, um die Treiber zu installieren."

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Treiber aktualisieren", um den Treiber zu aktualisieren.
  • Verwenden Sie den Geräte-Manager, um das Gerät zu entfernen und führen Sie anschließend den Hardware-Assistenten aus.

Code 29
Meldung:
"Das Gerät ist deaktiviert, da im BIOS keine Ressourcen angegeben sind. (Code 29)
Aktivieren Sie das Gerät im BIOS. Weitere Einzelheiten finden Sie in der Hardwaredokumentation. Fordern Sie ggf. beim Computer-Hersteller ein aktualisiertes BIOS an."

Lösung:

  • Aktivieren Sie das Gerät in den BIOS-Einstellungen des Computers.
  • Wenden Sie sich an den Computer-Hersteller, um Informationen zur Verwendung des BIOS-Konfigurationsprogramms zu erhalten.

Code 30
Meldung:
"Dieses Gerät greift auf eine IRQ-Ressource zu, die bereits von einem anderen Gerät verwendet wird und nicht gemeinsam genutzt werden kann. Der eingestellte Wert muß geändert oder der Real-Modus-Treiber entfernt werden. (Code 30)"

Lösung:

  • Entfernen Sie den Real-Modus-Treiber, der die gleiche IRQ-Ressource wie dieses Gerät benutzt. Der Real-Modus-Treiber wird möglicherweise in die Datei "Config.sys" oder "Autoexec.bat" geladen.

Code 31 (ab Windows 98)
Meldung:
"Das Gerät funktioniert nicht richtig, da <Gerät> nicht funktioniert. (Code 31)
Klicken Sie auf EIGENSCHAFTEN, um die Eigenschaften für <Gerät> anzuzeigen"

(wobei <Gerät> das untergeordnete Gerät ist, bei dem ein Fehler behoben werden muss, damit dieses Gerät ordnungsgemäss funktioniert)

Lösung:

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Eigenschaften". Es ist sehr wahrscheinlich, daß bei dem untergeordneten Gerät ebenfalls ein Fehlercode vorliegt.
  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller, um aktualisierte Treiber zu erhalten.

Code 32 (ab Windows 98)
Meldung:
"Die Gerätetreiber können nicht installiert werden, da nicht auf das Laufwerk oder Netzwerk mit den Setup-Dateien zugegriffen werden kann. (Code 32)
Um dieses Problem zu beheben, klicken Sie auf COMPUTER NEU STARTEN, um den Computer neu zu starten. Hat dies keinen Erfolg, kopieren Sie alle Setup-Dateien auf die lokale Festplatte und führen Sie Setup von dort aus."

Lösung:

  • Starten Sie den Computer neu.
  • Stellen Sie fest, warum die Installationsdiskette oder -CD nicht verfügbar ist. Typischerweise liegen auch bei diesen Geräten vom Geräte-Manager erzeugte Fehlercodes vor (z.B. beim CD-ROM-Controller oder der Netzwerkkarte).

Code 33 (ab Windows 98)
Meldung:
"Das Gerät reagiert nicht auf den Treiber. (Code 33)
Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Hardwarehersteller."

Lösung:

  • Wenden Sie sich an den Hardware-Hersteller, um aktualisierte Treiber oder weitere Informationen zu erhalten.

Weitere Informationen (Quelle):


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows Me
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!