Mittwoch, 07.12.2016 (CET) um 23:08 Uhr
www.windowspage.de WerbungCaseking.de - HIER ist NICHTS Standard
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - DNS-Client - Gültigkeitsdauer der Einträge im Zwischenspeicher konfigurieren (ab XP)
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

Jeder Computernamen (z.B. "localhost") und jeder Domainname (z.B. "www.windowspage.de") muss zuerst durch den DNS-Dienst (DNS = Domain Name System, Namensauflösung) aufgelöst und die zugehörige IP-Adresse (z.B. "127.0.0.1") ermittelt werden. Erst jetzt können die entsprechenden Informationen (Webseite, E-Mail) vom Netzwerkrechner / Internetserver abgerufen werden. Der DNS-Dienst speichert die Ergebnisse der Auflösung eine bestimmte Zeit (TTL = Time to Live = Gültigkeitsdauer) in einem Zwischenspeicher. Dadurch muss bei selben Namen / Abfragen nicht jedes Mal zuerst ein DNS-Server abgefragt werden.

So geht's (Zwischenspeicher ansehen / löschen):

  • "Start" > "Programme" > "Zubehör" > "Eingabeaufforderung"
  • Zur Anzeige des Zwischenspeichers geben Sie "ipconfig /displaydns" ein.
  • Zur Löschung des Zwischenspeichers geben Sie "ipconfig /flushdns" ein.

So geht's (Gültigkeitsdauer der Einträge):

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    System
    CurrentControlSet
    Services
    Dnscache
    Parameters
  • Gültigkeitsdauer erfolgreicher Namensauflösungen:
    • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "MaxCacheTtl".
      Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "MaxCacheTtl" ein.
    • Als Wert geben Sie die Gültigkeitsdauer in Sekunden ein. Z. B.: "86400"
  • Gültigkeitsdauer nicht erfolgreicher Namensauflösungen:
    • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "MaxNegativeCacheTtl" (REG_DWORD).
      Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen.
    • Als Wert geben Sie die Gültigkeitsdauer in Sekunden ein. Z. B.: "900"
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
MaxCacheTtl

Hinweise:

  • MaxCacheTtl:
    Legt die maximale Gültigkeitsdauer erfolgreicher Namensauflösungen in Sekunden im DNS-Zwischenspeicher fest. Gültige Werte liegen zwischen 1 und 4294967295. Standard: 86400 Sekunden (= 1 Tag)
  • MaxNegativeCacheTtl:
    Legt die maximale Gültigkeitsdauer nicht erfolgreicher Namensauflösungen in Sekunden im DNS-Zwischenspeicher fest. Gültige Werte liegen zwischen 0 und 4294967295. Standard: 900 Sekunden (= 15 Minuten)
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Weitere Informationen (u.a. Quelle):

Querverweis:


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!