Samstag, 27.08.2016 (CEST) um 22:28 Uhr
www.windowspage.de Werbungnotebooksbilliger.de
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - IE5 - Zusätzliche Einträge im Kontextmenü hinzufügen/ändern
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

Je nach Element (u.a. Bild, markierter Text, Link) wird ein unterschiedliches Kontextmenü (rechte Maustaste) im Browser angezeigt. Dem Kontextmenü können weitere Menüpunkte hinzugefügt werden. Die zusätzlichen Befehle können den Inhalt einer HTML-Datei mit Skript (JavaScript, VBScript) auf dem lokalen Rechner ausführen. Das folgende Beispiel fügt den Menüpunkt "URL der Seite anzeigen" dem Standardmenü hinzu. Über die HTML-Datei "URL.html" wird eine kleine Nachrichtenbox mit der URL der Seite aufgerufen.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_CURRENT_USER
    Software
    Microsoft
    Internet Explorer
    MenuExt

    Falls der letzte Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie diesen erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Schlüssel".
  • Erstellen Sie einen neuen Unterschlüssel. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Schlüssel".
  • Als Schlüsselnamen geben Sie den angezeigten Menüeintrag ein. Z.B. "&URL der Seite anzeigen". Mit dem Zeichen "&" wird unmittelbar das darauffolgende Zeichen im Menü unterstrichen dargestellt.
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "(Standard)" (REG_SZ).
  • Als Zeichenfolge geben Sie den Pfad- und Dateinamen zu einer lokalen HTML-Datei mit dem entsprechenden Funktionsskript ein. Z.B.: "file://C:\Windows\URL.html"
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Contexts".
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "Contexts" ein.
  • Ändern Sie den Wert entsprechend der Codierung. Z.B. "1"
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
MenuExt

Hinweise:

  • Contexts:
    Legt fest, bei welchen Elementen der Menüeintrag im Kontextmenü angezeigt wird.
    1 = Standardmenü
    2 = Bildmenü
    4 = Eingabe-/Formularmenü
    8 = Tabellenmenü
    16 = Textmenü (markierter Text)
    32 = Link-/URL-Menü
    Durch die Addition der dezimalen Werte wird der Menüeintrag in mehreren verschiedenen Menüs angezeigt. Soll der Eintrag z.B. im Standard-, Bild- und Linkmenü angezeigt werden, dann ergibt sich daraus ein dezimaler Wert von 35 (1 + 2 + 32 = 35).
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Beispiel für eine HTML-Datei mit Skript:

<SCRIPT LANGUAGE="JavaScript">
  alert(external.menuArguments.location.href);
</script>

Weitere Informationen (u.a. Quelle):


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!