Donnerstag, 26.05.2016 (CEST) um 16:29 Uhr
www.windowspage.de WerbungHandy- und Druckerzubehör
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - IE5 - Browseridentifikationzeichenfolge anpassen
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

Bei jeder Datenanforderung (HTTP-Request) an einen Webserver sendet jeder Internetbrowser in Form einer Zeichenkette Identifikationsmerkmale mit. Hierzu zählen u.a. der Browsername, die Browserversion und ggf. das Betriebssystem sowie weitere Merkmale. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken auf dem Webserver gespeichert oder zur Anzeige und Steuerung von Webinhalten verwendet. Mit Hilfe der Registrierung von Windows kann die Browseridentifikation von Internet Explorer beliebig angepasst werden. So kann z.B. sich ein Internet Explorer 7 als Internet Explorer 6 ausgeben.
Die Eingabe von "javascript:alert(navigator.userAgent)" in der Adressleiste zeigt die aktuelle Client-Identifikation an.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_CURRENT_USER
    Software
    Microsoft
    Windows
    CurrentVersion
    Internet Settings
    5.0
    User Agent

    Falls die letzten Schlüssel noch nicht existieren, dann müssen Sie diese erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Schlüssel".
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "(Standard)" (REG_SZ).
  • Als Zeichenfolge geben Sie Anwendungsnamen ein. Z.B.: "Mozilla/4.0"
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Compatible".
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Zeichenfolge" (REG_SZ). Als Schlüsselnamen geben Sie "Compatible" ein.
  • Als Zeichenfolge geben Sie das Schlüsselwort "compatible" ein.
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Platform" (REG_SZ).
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen.
  • Als Zeichenfolge geben Sie die Betriebssystemerkennung ein. Z.B.: "Windows NT 5.1"
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Version" (REG_SZ).
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen.
  • Als Zeichenfolge geben Sie die Versionserkennung ein. Z.B.: "MSIE 6.0"
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
User Agent

Hinweise:

  • (Standard):
    Legt den Anwendungsnamen und die Anwendungsversion fest. Internet Explorer identifiziert sich als Mozilla 4.0 Browser. Standard: "Mozilla/4.0"
  • Compatible:
    Legt das Kompatibilitätsschlüsselwort fest. Standard: "compatible"
  • Platform:
    Legt die Betriebssystembezeichnung fest. Windows ME wird dabei als "Windows 98; Win 9x 4.90", Windows 2000 als Windows NT 5.0, Windows XP als Windows NT 5.1, Windows Vista als Windows 6.0 und Windows 7 als Windows NT 6.1 bezeichnet.
  • Version:
    Legt die Browserversion fest. Beim Internet Explorer beginnt die Angabe mit der Zeichenfolge "MSIE" gefolgt von einem Leerzeichen und der eigentlichen Versionsnummer. Z.B: "MSIE 6.0"
  • Alle Einstellungen können anstatt unter "HKEY_CURRENT_USER" auch unter "HKEY_LOCAL_MACHINE" (für alle Benutzer) vorgenommen werden.
  • Im Unterschlüssel "Post Platform" können durch weitere Schlüsselnamen (ohne Zeichenfolge) weitere Informationen der Browseridentifikation angehängt werden. Z.B.: "NET CLR 2.0.50727" für das .NET-Framework 2.0.
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Querverweis:


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!