Freitag, 27.05.2016 (CEST) um 12:16 Uhr
www.windowspage.de Werbungnotebooksbilliger.de
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Offlinedateien - Modus für langsame Verbindungen aktivieren und konfigurieren
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows Vista, Windows 7, Windows 8

Wenn die Funktion "Offlinedateien" im Modus für langsame Verbindungen ausgeführt wird, dann werden alle Dateianforderungen vom Zwischenspeicher erfüllt, so als ob der Benutzer offline arbeiten würde. Im Bedarfsfall kann der Benutzer jedoch die Synchronisierung manuell starten. Durch diese Richtlinieneinstellung wird die Funktion "Offlinedateien" im Modus für langsame Verbindungen ausgeführt, wenn der Durchsatz einer Netzwerkverbindung zwischen Client und Server unter dem festgelegten Schwellwert liegt.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    Software
    Policies
    Microsoft
    Windows
    NetCache

    Falls die letzten Schlüssel noch nicht existieren, dann müssen Sie diese erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Schlüssel".
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "SlowLinkEnabled".
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "SlowLinkEnabled" ein.
  • Ändern Sie den Wert ggf. von "0" (deaktiviert) auf "1" (aktiviert).
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    Software
    Policies
    Microsoft
    Windows
    NetCache
    SlowLinkParams

    Falls die letzten Schlüssel noch nicht existieren, dann müssen Sie diese erstellen.
  • Neue Freigabe hinzufügen:
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Zeichenfolge" (REG_SZ). Als Schlüsselnamen geben Sie einen UNC-Pfad mit Platzhalter ein. Z.B.: "\\Offlineserver\*"
    • Doppelklicken Sie auf den gerade erstellten Schlüssel. Als Zeichenfolge geben Sie Schwellenwertparameter für den Durchsatz (Bits pro Sekunde) und/oder die Latenz (in Millisekunden) ein. Z.B.: "Throughtput=10000, Latency=50"
  • Vorhandene Freigabe ändern:
    • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel und ändern entsprechend die Zeichenfolge.
  • Vorhandene Freigabe löschen:
    • Klicken Sie auf den entsprechenden Schlüssel und drücken die Taste "Entf".
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
SlowLinkParams

Hinweise:

  • SlowLinkEnabled:
    0 = Die Offlinedateien können nicht in den Modus für langsame Verbindungen wechseln. (Standard)
    1 = Die unter "SlowLinkParams" angegeben Freigaben können in den Modus für langsame Verbindungen wechseln.
  • Die Zeichenfolge (Wert) einer Freigabe legt die Schwellenwerte für eine langsame Verbindung fest. Dazu kann "Throughtput=x" für den Durchsatz (Bits pro Sekunden) und/oder "Latency=x" für die Netzwerklatenz (in Millisekunden) verwendet werden. Ersetzen Sie "x" durch einen geeigneten Zahlenwert. Bei der Angabe von beiden Schwellenwerten müssen Sie diese durch ein Komma trennen.
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Versions-Hinweis:


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows Vista, Windows 7, Windows 8
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!