Montag, 26.09.2016 (CEST) um 09:02 Uhr
www.windowspage.de WerbungKaspersky Anti-Virus 2014
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Clip - Ausgabe von Befehlszeilenprogramme in die Zwischenablage kopieren
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows Vista, Windows 7, Windows 8

Die meisten (kleinen) Hilfsprogramme für die Kommandozeile (Eingabeaufforderung) geben viele kompakte zusammengefasste Informationen aus (z. B. IPConfig, Ping, Dir). Mit einem weiteren kleinen Hilfsprogramm können alle Ausgaben direkt in die Zwischenablage von Windows übertragen und anschließend in jedem beliebigen Programm weiter verarbeitet werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, den Inhalt ganzer Dateien in die Zwischenablage zu kopieren. Ab Windows Vista ist das Programm bereits im Lieferumfang enthalten. Bei älteren Versionen kann die Funktion über das "Resource Kit" nachgerüstet werden.

So geht's:

  • "Start" > ("Programme)" > "Zubehör" > "Eingabeaufforderung" (oder "cmd.exe" starten)
  • Ausgabe in die Zwischenablage kopieren:
    • Geben Sie zuerst wie gewohnt den gewünschten Befehl ein. Z.B.: "ipconfig.exe"
    • Fügen Sie am Ende der Zeile noch folgenden Syntax an: " | CLIP"
    • Drücken Sie die Enter-Taste.
  • Dateiinhalt in Zwischenablage kopieren:
    • Als Befehl geben Sie "CLIP < [Dateiname]" ein. Ersetzen Sie "[Dateiname]" durch den entsprechenden Pfad- und Dateinamen.
    • Drücken Sie die Enter-Taste.

Beispiele:

  • Die Ausgabe der Windows-IP-Konfiguration wird in die Zwischenablage kopiert:
    ipconfig.exe /all | clip
  • Die Datei "Info.txt" im Verzwichnis "C:\Windowspage" wird in die Zwischenablage kopiert:
    clip < C:\Windowspage\Info.txt

clip.exe

Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!