Samstag, 01.10.2016 (CEST) um 10:40 Uhr
www.windowspage.de WerbungKaspersky Anti-Virus 2014
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Office 2000 - Eigene Einträge in der Umgebungsleiste anlegen
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003

Im Öffnen- und Speichern-Dialog von Office 2000 oder höher, können Sie eigene Einträge in der Umgebungsleiste hinzufügen.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_CURRENT_USER
    Software
    Microsoft
    Office
    9.0
    Common
    Open Find
    Places
    UserDefinedPlaces

    Bei Office XP steht anstelle von "9.0" die Versionsnummer "10.0"!
  • Erstellen Sie einen neuen Unterschlüssel mit dem Namen " Places<X>", wobei "<X>" eine Zahl beginnend mit "0" ist. (z.B.: Places0, Places1, usw.)
    Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Schlüssel".
  • Erstellen Sie unter "Places<X>" zwei neue Zeichenfolgen mit den Namen "Path" und "Name".
    Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Zeichenfolge" (REG_SZ). Als Schlüsselnamen geben Sie "Path" bzw. "Name" ein.
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Path".
  • Als Zeichenfolge geben Sie den einen gültigen Laufwerks- und Verzeichnisname ein. (z.B.: C:"\Windowspage")
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "Name".
  • Als Zeichenfolge geben Sie einen aussagekräftigen Namen ein. (z.B.: Windowspage)
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
UserDefinedPlaces

Hinweis:

  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Querverweis:


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!