Freitag, 09.12.2016 (CET) um 18:24 Uhr
www.windowspage.de Werbungnotebooksbilliger.de
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - E-Mail-Client - Empfange E-Mail-Nachricht enthält Datei "winmail.dat"
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

E-Mail-Clientprogramme, wie Outlook, Windows Mail oder das ältere Outlook Express, können E-Mails in verschiednen Formaten absenden. Die Standardformate sind Text und HTML. Daneben gibt es noch ein drittes eigenes Format von Microsoft welches bei Outlook unter dem Namen "Rich-Text" erscheint. RTF (Rich-Text) verwendet das TNEF-Format ("Transport Neutral Encapsulation Format").

Einige E-Mail-Clientprogramme können das TNEF-Format nicht verarbeiten. In den meisten Fällen erhält der Empfänger anstatt einer E-Mail mit dem Inhalt und einem Dateianhang nur eine E-Mail mit dem Dateianhang "winmail.dat" (oder ein ähnlicher Name wie z. B. "ATT0001.dat").

Für die Lösung des Problems und aus Kompatibilitätsgründen sollte der Sender Internetmails grundsätzlich im Text- oder im HTML-Format senden. Dies würde auch die einfachste Lösung darstellen. Falls der Empfänger dennoch eine E-Mail im oben beschriebenen Format erhält, so steht ein kleines Hilfsprogramm zu Verfügung, welches den Inhalt extrahiert und aufbereitet. In diesem Artikel werden nun beide Lösungsmöglichkeiten ausführlich dargestellt:

Sender (Outlook umstellen):

Hinweis: Je nach Outlook-Version kann der Weg leicht von der beschriebenen Anleitung abweichen (andere Beschriftung oder anderes Anordnung).

Beispiel bei Outlook 2007:

Starten Sie das Programm Outlook. Im Menü "Extras" wählen Sie den Menüpunkt "Optionen".
Auf der Registerkarte "E-Mail-Format" und klicken Sie auf die Schaltfläche "Internetformat".
Unter "Outlook Rich-Text-Optionen" aktivieren Sie die Option "In HTML-Format konvertieren".

Outlook - Internetformat

Als Standardformat sollten Sie auf der Registerseite "E-Mail-Format" das Nachrichtenformat auf "HTML" umstellen.

Outlook - Nachrichtenformat

Beispiel Outlook 2010:

Bei Outlook 2010 wählen Sie den Reiter "Datei" und danach "Optionen" aus. In der linken Spalte klicken Sie nun auf "E-Mail". Im Abschnitt "Nachrichtenformat" können die entsprechenden Einstellungen geändert werden.

Empfänger (Hilfsprogramm Winmail Opener):

Zuerst einmal muss das kostenlose Programm Winmail Opener heruntergeladen werden:
http://www.eolsoft.com/de/freeware/winmail_opener/
Nach der Installation (administrative Rechte erforderlich) kann das Programm gestartet werden.

Hinweis: Die Installation selbst ist in englischer Sprache, dem Programm selbst liegt eine deutsche Sprachdatei bei. Die Sprache kann über "Optionen" und dem Menüpunkt "Sprache" geändert werden.

Speichern Sie zuerst die TNEF-codierte Datei ("winmail.dat") in einem beliebigen Verzeichnis ab. Bei Outlook Express, Windows Mail oder Windows Live Mail über "Anlage speichern" bzw. "Speichern unter".
Anschließens starten Sie das Programm "Winmail Opener".

Winmail Opener

Nun öffnen Sie die abgespeicherte TNEF-codierte Datei. Alternativ kann die Datei auch direkt in das geöffnete Programmfenster gezogen werden.

Im Fenster wird nun die E-Mail-Nachricht und ggf. die enthaltenen Dateianhänge angezeigt. Diese können ganz einfach per Doppelklick gestartet bzw. geöffnet werden.

Winmail Opener

Hinweis: Einige E-Mail-Clients, wie z. B.: Thunderbird bieten entsprechende Add-Ons an.

Online-Alternative:

Sollte einmal das Programm nicht zur Verfügung stehen, so kann auch beschränkt auf einen Onlinedienst zurückgegriffen werden. Unter der Adresse
http://www.winmaildat.com/
kann die Datei hochgeladen werden. Nach kurzer Zeit können die entpackten Dateien über die Webseite herunter geladen werden.

Hinweise, Informationen und Webseiten im Internet:

In dem Artikel wurde die Version 1.4 des Programms Winmail Opener verwendet.

Weitere Informationen (u.a. Quelle):
http://support.microsoft.com/?kbid=241538
http://support.microsoft.com/?kbid=278061

Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!