Montag, 27.06.2016 (CEST) um 04:21 Uhr
www.windowspage.de WerbungFlugbuchung.com - Flüge buchen mit Preisgarantie!
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Bootvorgang - Alle Optionen von MSDOS.SYS
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me

Mit Hilfe der Datei MSDOS.SYS lassen sich verschiedene Funktionen beim Bootvorgang beeinflussen. Aus verschieden Gründen können auch bestimmte Funktionen abgeschalten werden. Die nachfolgende Tabelle listet alle Optionen und Einstellmöglichkeiten auf.

Parameter: Abschnitt: Beschreibung:
HostWinBootDrv=C [Paths] Bestimmt das Boot-Laufwerk für Windows. Standard: "C"
WinBootDir=C:\Windows [Paths] Legt den Speicherort der Startdateien (die für den Bootvorgang nötig sind) fest.
WinDir=C:\Windows [Paths] Legt das Windowsverzeichnis fest.
AutoScan=1 [Options] Scandisk wird automatisch ausgeführt, wenn Windows nicht korrekt heruntergefahren worden ist. (0 = kein Scandisk; 2 = Scandisk ohne Benutzereingriffe)
BootFailSave=n [Options] Ungültiger Eintrag. Zur Startverzögerung (nur Windows 95) muss die Option "BootDelay=n" verwendet werden. "n" gibt die Sekunden an.
BootGUI=1 [Options] Die grafische Oberfläche von Windows wird geladen. Bei "0" wird nur der MS-DOS-Teil gestartet.
BootKeys=1 [Options] Aktiviert die Funktionstasten F4, F5 und F8 beim Bootvorgang . (0 = deaktiviert)
BootMenu=1 [Options] Aktiviert das Bootmenü automatisch. (0 = deaktiviert)
BootMenuDefault=n [Options] Legt fest, mit welcher Option das Bootmenü Windows startet. "n" gibt die Bootmenüzeile an.
BootMenuDelay=n [Options] Wartet "n" Sekunden, danach wird der Default-Eintrag automatisch gestartet. Standard: 30
BootMulti=1 [Options] Mit Taste "F4" lässt sich das alte Betriebssystem laden. (0 = kein Multi-Boot möglich)
BootSafe=0 [Options] Bei "1" wird der abgesicherte Modus gestartet. (0 = normal starten)
BootWarn=1 [Options] Warnmeldung beim Start im abgesicherten Modus werden angezeigt. (0 = keine Meldung)
BootWin=1 [Options] Windows wird geladen. (0 = zweites Betriebssystem wird geladen)
DblSpace=1 [Options] Lädt den Doublespace-Treiber. (0 = ohne Treiber)
BoubleBuffer=1 [Options] Aktiviert die doppelte Pufferung für SCSI-Controller. (0 = deaktiviert)
DisableLog=1 [Options] Verhindert das Erstellen der Datei BOOTLOG.TXT (0 = deaktiviert)
DrvSpace=1 [Options] Lädt den Drivespace-Treiber. (0 = ohne Treiber)
LoadTop=1 [Options] Lädt COMMAND.COM und DRVSPACE.BIN an die obere Grenze der ersten 640 KB im RAM. (0 = deaktiviert)
Logo=1 [Options] Lädt das Windows-Logo bzw. lädt ein anderes Startlogo. (0 = ohne Logo starten)
Network=1 [Options] Lädt den abgesicherten Modus mit Netzwerktreiber. (0 = ohne Netzwerktreiber)
SystemReg=0 [Options] Verhindert beim Booten das Absuchen der Registrierung nach Hardwareprofilen. (1 = deaktiviert)

Hinweise:

  • Damit Änderungen in der Datei MSDOS.SYS vorgenommen werden können, müssen Sie die Dateiattribute "Versteckt", "Schreibgeschützt" und "System" aufheben. Geben Sie dazu folgenden Befehl ein: "attrib -s -h -r c:\msdos.sys"
  • Aus Kombatipilitätsgründen sollte die Datei MSDOS.SYS nur mit einem DOS-Editor (z.B. "edit.com") bearbeitet werden.

Querverweis:


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows Me
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!