Freitag, 09.12.2016 (CET) um 18:23 Uhr
www.windowspage.de WerbungSoftwarehouse.de
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Start - Mehrere Programme gleichzeitig starten (ab Windows 2000)
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10

In bestimmten Fällen, wie z.B. wenn häufig die selben Programme gleichzeitig geöffnet werden müssen, kann der Start dieser Programme über ein einziges Symbol (z.B. auf dem Desktop) sehr hilfreich sein. Hierfür muss einfach zusammen mit einem Befehl ein Windows-Befehlsskript erstellt werden. Die folgende Beschreibung zeigt die Technik exemplarisch für den Start der Officeanwendungen Word, Excel und Access. Selbstverständlich funktioniert dies mit sämtlichen anderen Programmen auch.

So geht's:

  • "Start" > "Programme" (bzw. "Alle Programme") > "Zubehör" > "Editor" (alternativ anderen Texteditor starten)
  • Geben Sie folgende Zeile ein bzw. passen Sie die folgenden Zeilen an:
    @ECHO OFF
    ECHO Bitte warten, Programme werden gestartet...
    START "Winword" /B "C:\Programme\Microsoft Office\Office\winword.exe"
    START "Excel" /B "C:\Programme\Microsoft Office\Office\excel.exe"
    START "Access" /B "C:\Programme\Microsoft Office\Office\msaccess.exe"
    ECHO Alle Programme gestartet!
  • Speichern Sie den Inhalt unter einem beliebigen Dateinamen mit der Dateiendung ".CMD" in einem frei wählbaren Verzeichnis (Ordner) ab. Z.B.: "%windir%\programmestarten.cmd"
    Geben Sie den Namen im Feld "Dateiname" mit Anführungszeichen ein.
  • Erstellen Sie nun eine neue Verknüpfung auf dem Desktop (oder im Startmenü).
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Desktopoberfläche.
    • Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Verknüpfung".
    • Als Speicherort des Objekts / Elements geben Sie den Pfad und Dateinamen vom Windows-Befehlsskript ein. Z.B.: "%windir%\programmestarten.cmd"
    • Klicken Sie nun auf die Schaltfläche "Weiter".
    • Geben Sie nun eine Beschreibung ein (z.B.: "Word, Excel, Access") und klicken dann auf "Fertig stellen".

Parameter für den Befehl "START":

Parameter: Kurzbeschreibung:
"Titel" Der Titel des neuen Fensters.
/B Startet Anwendung, ohne ein neues Fenster zu öffnen.
/I Die CMD.EXE beim Aufruf übergebene Umgebung soll die neue aktuelle Umgebung sein.
/MIN Startet das Fenster bzw. die Anwendung minimiert
/MAX Startet das Fenster bzw. die Anwendung maximiert.
/SEPARATE Startet 16-Bit-Windows-Programm in separatem Speicherbereich.
Keine Unterstützung bei einer 64-Bit-Version von Windows.
/SHARED Startet 16-Bit-Windows-Programm in gemeinsamen Speicherbereich.
Keine Unterstützung bei einer 64-Bit-Version von Windows.
/LOW Startet die Anwendung in niedriger Prioritätsklasse.
/NORMAL Startet die Anwendung in normaler Prioritätsklasse.
/HIGH Startet die Anwendung in hoher Prioritätsklasse.
/REALTIME Startet die Anwendung in der Echtzeit-Prioritätsklasse.
/ABOVENORMAL Startet die Anwendung der Prioritätsklasse "Höher als normal".
/BELOWNORMAL Startet die Anwendung der Prioritätsklasse "Niedriger als normal".
/AFFINITY Die neue Anwendung verwendet die als hexadezimale Zahl angegebene Prozessoraffinitätsmaske.
Dieser Parameter steht ab Windows Vista zur Verfügung.
/WAIT Startet die Anwendung und wartet auf das Ende.
[Befehl/Programm] Der zu startende Befehl oder das zu startende Programm (mit Pfadangabe).

Hinweise:

  • Weitere Informationen zum Befehl "START" erhält man durch die Eingabe von "Start /?" in der Eingabeaufforderung.
  • Je nach Betriebssystem und Konfiguration kann die oben beschriebene Anleitung in einigen Punkten leicht abweichen.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!