Donnerstag, 26.05.2016 (CEST) um 04:45 Uhr
www.windowspage.de WerbungHandy- und Druckerzubehör
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - TCP/IP - Puffer für die Übertragung der Verzeichnislisten konfigurieren
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

Für die Übertragung der Datei- Ordner und Druckernamen auf einem freigegebenen Netzlaufwerk wird eine maximale Puffergröße verwendet. In der Standardeinstellung beträgt dieser Wert ca. 16 KB. Je nach Zeichenlänge der Namen können so bis zu 170 Objektnamen übermittelt werden. Bei Verzeichnissen mit sehr vielen Dateien oder sehr langen Dateinamen kann es bei der Anzeige aller Elemente zu Verzögerungen kommen. In diesen Fällen kann eine Erhöhung des Puffers Abhilfe schaffen. Die maximale Puffergröße kann mit der folgenden Einstellung konfiguriert werden. Dies betrifft allerdings nur SMB-Verbindungen mit der Version 1.0. Ab Windows Vista wird - wenn Client/Server es unterstützen - das SMB-Protokoll Version 2.0 verwendet.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    System
    CurrentControlSet
    Services
    Lanmanserver
    Parameters
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "SizReqBuf".
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "SizReqBuf" ein.
  • Als dezimalen Wert geben Sie die Puffergröße in Bytes ein. Z. B.: "16644" (Bytes)
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
SizReqBuf

Hinweise:

  • SizReqBuf:
    Legt die maximale Puffergröße zur Übermittlung der Datei-, Ordner- und Druckernamen auf einer freigegebenen Netzwerkressource fest. Gültige dezimale Werte liegen zwischen 512 und 65535. Standard: 16644 bei mehr als 512 MB Arbeitsspeicher
  • Damit die Standardwerte wieder verwendet werden, müssen Sie den Schlüssel "SizReqBuf" wiederum löschen. Klicken Sie dazu auf den Schlüssel und drücken die Taste "Entf".
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Weitere Informationen (u.a. Quelle):


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!