Freitag, 27.05.2016 (CEST) um 14:15 Uhr
www.windowspage.de WerbungKaspersky Anti-Virus 2014
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Systemwiederherstellung - Geplante Wiederherstellungspunkte nicht erstellen
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows Vista, Windows 7

Bei aktivierter Systemwiederherstellung wird vor der Installation bzw. Deinstallation (z.B. Windows Update, Programme) ein Wiederherstellungspunkt angelegt. Weiterhin kann ein Benutzer einen Wiederherstellungspunkt auch manuell setzen. Zusätzlich wird einmal am Tag bzw. nach dem Systemstart ein sogenannter "Geplanter Prüfpunkt" (Windows Vista) bzw. "Automatischer Wiederherstellungspunkt" (Windows 7) erstellt. Allerdings muss der Rechner hier in der Grundeinstellung im Netzbetrieb und mindestens sich 10 Minuten im Leerlauf befinden. Die Erstellung der automatisch geplanten Wiederherstellungspunkte kann aber auch abgeschalten werden.

So geht's:

  • "Start" > "Alle Programme" > "Zubehör" > "Systemprogramme" > "Aufgabenplanung" ("%SystemRoot%\system32\taskschd.msc")
  • Unter "Aufgabenplanungsbibliothek" > Microsoft" > "Windows" öffnen Sie den Ordner "SystemRestore".
  • Klicken Sie im mittleren Fensterbereich auf die Aufgabe "SR".
  • Im Menü "Aktionen" klicken Sie auf "Deaktivieren".
  • Starten Sie den Rechner neu.

Aufgabenplanung SR

Hinweise:

  • Damit die geplanten Systemwiederherstellungspunkte wieder erstellt werden, müssen Sie die Aufgabe "SR" wiederum aktivieren.
  • Über die Eigenschaften einer Aufgabe können u.a. die Bedingungen der Aufgabe, der Zeitplan oder die Aktion konfiguriert werden.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows Vista, Windows 7
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!