Samstag, 03.12.2016 (CET) um 14:38 Uhr
www.windowspage.de WerbungHandy- und Druckerzubehör
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Systemwiederherstellung - Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien manuell löschen
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

Für die Systemwiederherstellungspunkte und in einigen Windowsversionen für die Schattenkopien (auch "Vorherige Versionen" genannt) ist eine bestimmte maximale Speicherkapazität auf dem Datenträger reserviert. Falls dieser Speicherplatz nicht mehr ausreicht, werden einfach ältere Systemwiederherstellungspunkte gelöscht. Sollten ältere Wiederherstellungspunkte nicht mehr benötigt werden, dann können diese auch manuell gelöscht werden. Bei der Lösung werden alle Systemwiederherstellungspunkte bis auf dem letzten Punkt gelöscht. Damit lässt sich u.a. Speicherplatz sparen.

So geht's unter Windows XP (nur Systemwiederherstellungspunkte):

  • "Start" > "Programme" > "Zubehör" > "Systemprogramme" > "Datenträgerbereinigung"
  • Wählen Sie nun ggf. das entsprechende Laufwerk aus (in der Regel "C:\").
  • Auf der Registerkarte "Weitere Optionen" klicken Sie im Abschnitt "Systemwiederherstellung" auf die Schaltfläche "Bereinigen...".
  • Nach einer Sicherheitsabfrage werden nun alle Wiederherstellungspunkte (bis auf den letzten Wiederherstellungspunkt) gelöscht.

So geht's unter Windows Vista (Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien):

  • "Start" > "Alle Programme" > "Zubehör" > "Systemprogramme" > "Datenträgerbereinigung"
  • Klicken Sie auf die Option "Dateien von allen Benutzern des Computers"
  • Wählen Sie nun ggf. das entsprechende Laufwerk aus (in der Regel "C:\").
  • Auf der Registerkarte "Weitere Optionen" klicken Sie im Abschnitt "Systemwiederherstellung und Schattenkopien" auf die Schaltfläche "Bereinigen...".
  • Nach einer Sicherheitsabfrage werden nun alle Wiederherstellungspunkte (bis auf den letzten Wiederherstellungspunkt) sowie Schattenkopien gelöscht.

So geht's ab Windows 7 (Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien):

  • Möglichkeit 1:
    • "Start" > "Alle Programme" > "Zubehör" > "Systemprogramme" > "Datenträgerbereinigung"
    • Wählen Sie nun ggf. das entsprechende Laufwerk aus (in der Regel "C:\").
    • Klicken Sie auf der Registerkarte "Datenträgerbereinigung" auf die Schaltfläche "Systemdateien bereinigen".
    • Auf der Registerkarte "Weitere Optionen" klicken Sie im Abschnitt "Systemwiederherstellung und Schattenkopien" auf die Schaltfläche "Bereinigen...".
    • Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit der Schaltfläche "Löschen..."
  • Möglichkeit 2:
    • "Start" > "Systemsteuerung" > "System" (Alternativ: Windowstaste + "Pause")
    • Klicken Sie auf den Link "Erweiterte Einstellungen".
    • Auf der Registerseite "Computerschutz" klicken Sie auf die Schaltfläche "Konfigurieren".
    • Über die Schaltfläche "Löschen" können nun alle Wiederherstellungspunkte sowie Schattenkopien gelöscht werden.

Bereinigen

Hinweis:

  • Gelöschte Wiederherstellungspunkte und Schattenkopien können nicht mehr wiederhergestellt bzw. zurückgeholt werden.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!