Freitag, 02.12.2016 (CET) um 18:58 Uhr
www.windowspage.de WerbungCaseking.de - HIER ist NICHTS Standard
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - OE5 - E-Mail-Dienst ohne AOL-Zugangssoftware nutzen
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7

Der E-Mail-Dienst von AOL kann inzwischen auch ohne der AOL-Zugangssoftware verwendet werden. Damit können mit jedem beliebigen E-Mail-Programm (wie z.B. Outlook Express, Windows Mail, Windows Live Mail) E-Mail-Nachrichten empfangen und versendet werden.

Serverdaten:

  • Server: IMAP
  • Posteingangsserver: imap.de.aol.com (Port: 143)
  • Postausgangsserver: smtp.de.aol.com (Port: 25)
  • Benutzername: Ihr AOL-Anmeldenamen
  • Kennwort: Ihr AOL-Anmeldekennwort

So geht's unter Outlook Express und Windows Mail:

  • Starten Sie Outlook Express oder Windows Mail.
  • Menü "Extras" > "Konten..."
  • Im Dialogfeld klicken Sie nun auf "Hinzufügen" und dann auf "E-Mail..." bzw. "E-Mail-Konto".
  • Bei Windows Mail klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter".
  • Geben Sie nun den Namen ein, der als Absender angezeigt werden soll (z.B.: Max Musterman).
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter".
  • Im Eingabefeld geben Sie nun Ihre AOL-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf die Schaltfläche "Weiter".
  • Als Server wählen Sie "IMAP" aus. Der Posteingangsserver lautet "imap.de.aol.com" und der Postausgangsserver "smtp.de.aol.com".
    Bei Windows Mail aktivieren Sie die Option "Ausgangsserver erfordert Authentifizierung".
  • Klicken Sie nun erneut auf die Schaltfläche "Weiter".
  • Als Kontonamen bzw. E-Mail-Benutzernamen geben Sie Ihren AOL-Anmeldenamen (ohne Leerzeichen) ein (Z.B.: MaxMusterman). Für die automatische Anmeldung geben Sie bitte noch Ihr AOL-Anmeldekennwort ein.
  • Nun klicken Sie auf die Schaltfläche "Weiter" und dann auf "Fertigstellen".
  • Die folgenden Schritt können bei Windows Mail übersprungen werden:
    • Wählen Sie das gerade erstellte Konto aus und klicken auf "Eigenschaften".
    • Auf der Registerkarte "Server" aktivieren Sie im Abschitt "Postausgangsserver" die Option "Server erfordert Authentifizierung".
    • Die Frage "Möchten Sie die Ordner vom hinzugefügten Mailserver downloaden?" mit "Ja" beantworten.
    • Der Download beginnt. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  • Im Ordner "Posteingang" befinden sich die neuen Mails, unter "Send Items" werden alle gesendeten Mails abgelegt. Weiterhin gibt es noch die Ordner "Spam" und "Junk-E-Mail". Hier werden ausgefilterte E-Mails gespeichert.
  • Nun können Sie mit Outlook Express bzw. Windows Mail Ihre AOL-E-Mails ganz normal lesen und neue Nachrichten senden.

So geht's unter Windows Live Mail

  • Starten Sie Windows Live Mail.
  • Menü "Extras" > "Konten..."
  • Im Dialogfeld klicken Sie nun auf "Hinzufügen"
  • Wählen Sie als Kontotyp "E-Mail-Konto" aus und klicken dann auf "Weiter".
  • Im Feld "E-Mail-Adresse" geben Sie Ihre AOL-Mail-Adresse ein. Für die automatische Anmeldung geben Sie im Feld "Kennwort" noch Ihr AOL-Anmeldekennwort ein. Unter "Anzeigename" geben Sie nun den Namen ein, der als Absender angezeigt werden soll (z.B.: Max Musterman).
  • Aktivieren Sie die Option "Servereinstellungen für das E-Mail-Konto manuell konfigurieren" und klicken dann auf "Weiter".
  • Als Server wählen Sie "IMAP" aus. Der Posteingangsserver lautet "imap.de.aol.com" und der Postausgangsserver "smtp.de.aol.com". Als "Anmelde-ID" geben Sie Ihren AOL-Benutzernamen (ohne Leerzeichen) ein.
  • Aktivieren Sie die Option "Ausgangsserver erfordert Authentifizierung" und klicken auf "Weiter" und dann auf "Fertigstellen".
  • Im Ordner "Posteingang" befinden sich die neuen Mails, unter "Send Items" werden alle gesendeten Mails abgelegt. Weiterhin gibt es noch die Ordner "Spam" und "Junk-E-Mail". Hier werden ausgefilterte E-Mails gespeichert.
  • Nun können Sie mit Windows Live Mail Ihre AOL-E-Mails ganz normal lesen und neue Nachrichten senden.

Weitere Informationen:


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows Me, Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista, Windows 7
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!