Sonntag, 11.12.2016 (CET) um 09:00 Uhr
www.windowspage.de WerbungHandy- und Druckerzubehör
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Ereignisanzeige - Verzeichnis- und Protokolldateinamen ändern
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista

Standardmässig werden die Event-Protokolle im Unterverzeichnis "Config" des "System32"- oder "System64"-Verzeichnisses abgelegt. Mit dieser Einstellung können Sie den Verzeichnis- und Dateinamen der einzelnen Ereignisprotokolle beliebig ändern.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    System
    CurrentControlSet
    Services
    Eventlog
  • Für die drei Standard-Ereignis-Listen gibt es je einen weiteren Schlüssel. Öffnen Sie den entsprechenden Schlüssel:
    • Application (Anwendungsereignisse)
    • Security (Sicherheitsereignisse)
    • System (Systemereignisse)
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "File" (REG_EXPAND_SZ).
  • Als Zeichenfolge geben Sie das Verzeichnis und den Protokolldateinamen ein. Z.B.: "%SYSTEMROOT%\System32\Config\AppEvent.evt"
  • Die Änderungen werden erst nach einem Neustart aktiv.
File

Hinweise:

  • File:
    Der Datei- und Verzeichnispfad für die entsprechende Protokolldatei. Umgebungsvariablen sind möglich. Standardpfad: "%SYSTEMROOT%\System32\Config"
  • Die Ereignisanzeige können Sie mit dem Programm "Eventvwr.exe" starten.
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!