Mittwoch, 28.09.2016 (CEST) um 07:10 Uhr
www.windowspage.de WerbungFlugbuchung.com - Flüge buchen mit Preisgarantie!
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Ereignisanzeige - Maximale Protokolldateigrösse ändern
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista

Für jede Ereignisprotokolldatei der Ereignisanzeige ist normalerweise eine maximale Dateigrösse von 512 bzw. 20480 Kilobyte festgelegt. Diese Grenzen können Sie jederzeit für jede einzelne Datei beliebig ändern. Dafür sind folgenden Schritte notwendig.

So geht's:

  • Starten Sie ...\windows\regedit.exe bzw. ...\winnt\regedt32.exe.
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    System
    CurrentControlSet
    Services
    Eventlog
  • Für die drei Standard-Ereignis-Listen gibt es je einen weiteren Schlüssel. Öffnen Sie den entsprechenden Schlüssel:
    • Application (Anwendungsereignisse)
    • Security (Sicherheitsereignisse)
    • System (Systemereignisse)
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "MaxSize" (REG_DWORD).
  • Als Wert geben Sie die maximale Dateigrösse in Bytes ein. Z.B.: "524288" (entspricht 512 KB)
  • Die Änderungen werden erst nach einem Neustart aktiv.
MaxSize

Hinweise:

  • MaxSize:
    Die maximale Dateigrösse in Bytes der entsprechenden Ereignisprotokolldatei. Standardwert: 524288 bzw. 209715250 (dezimal)
  • Die Ereignisanzeige können Sie mit dem Programm "Eventvwr.exe" starten.
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows NT, Windows 2000, Windows XP, Windows 2003, Windows Vista
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!