Sonntag, 26.06.2016 (CEST) um 22:57 Uhr
www.windowspage.de WerbungKaspersky Anti-Virus 2014
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Mehr konventionellen Speicher für DOS-Programme
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98

Sollte ein DOS-Programm mehr konventionellen Speicher benötigt, als momentan auf dem Computer verfügbar ist, läuft das Programm eventuell nicht richtig oder überhaupt nicht. Um mehr freien Speicher zu erhalten, müssen Gerätetreiber und speicherresidente Programme in den oberen Speicherbereich (zwischen 640 KB und 1 MB) geladen werden.

So geht's:

  • Öffnen Sie mit einem Texteditor (z.B. Notepad) die Datei "config.sys" (liegt direkt auf dem Startlaufwerk).
  • Vergewissern Sie sich, dass die folgenden ähnliche Zeilen enthalten sind. Ggf. müssen Sie diese ergänzen. Ersetzen Sie "[Pfad]" durch das Windows-Verzeichnis (meist "c:\windows"):
    device=[Pfad]\himem.sys
    device=[Pfad]\emm386.exe noems
    dos=high,umb
    devicehigh=[Pfad]\command\drvspace.sys /move
  • Ersetzen Sie nach diesen Zeilen alle "DEVICE"-Befehle durch "DEVICEHIGH".
  • Speichern Sie die Datei ab.
  • Öffnen Sie nun erneut mit einem Texteditor die Datei "autoexec.bat" (liegt ebenfalls im Startlaufwerk).
  • Alle speicherresidente Programme laden Sie mit dem Befehl "LOADHIGH". Z.B.: "LOADHIGH c:\mouse\mouse.exe"
  • Wenn Sie die Datei "Mscdex.exe" laden, dann können Sie versuchen, einen Teil in den Expansionsspeicher zu laden, indem Sie die Kommandozeilenoption /E verwenden.
  • Speichern Sie die Datei ab.

Hinweise:

  • Alle Änderungen werden erst nach einem Neustart aktiv.
  • Bevor Sie die Dateien "config.sys" oder "autoexec.bat" verändern, sollten Sie ein Backup (eine Kopie) dieser Dateien anlegen.

Weitere Informationen (Quelle):


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!