Sonntag, 04.12.2016 (CET) um 23:23 Uhr
www.windowspage.de Werbungnotebooksbilliger.de
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Startdiskette unter Windows 9x/ME für Notfälle erstellen
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows Me

Sollte Windows aufgrund eines Fehlers nicht mehr starten können, dann kann mit Hilfe der Startdiskette ein minimales Betriebssystem für die Diagnose und Reparatur geladen werden. Je nach Windowsversion unterschieden sich die Startdisketten in der Funktion und im Umfang der enthaltenen Programme. Die Startdiskette ersetzt aber in keinem Fall eine Sicherungskopie des Systems und der persönlichen Daten.

So geht's:

  • "Start" > "Einstellungen" > "Systemsteuerung" > "Software"
  • Auf der Registerkarte "Startdiskette" klicken Sie auf die Schaltfläche "Diskette erstellen".
  • Legen Sie nun den Windows-Setup-Datenträger und eine leere Diskette in das Laufwerk ein und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Hinweise:

  • Unter Windows 95 wird kein CD-ROM-Treiber mit auf die Diskette kopiert. D.h. das CD-ROM-Laufwerk steht nach dem Start mit der Bootdiskette nicht bereit. Sie können deshalb auch kein Setup von der CD starten.
  • Ebenfalls unter Windows 95 werden keine Treiber für SCSI Geräte mit auf die Diskette kopiert. Werden SCSI-Geräte benötigt, so sind die erforderlichen Dateien mit auf die Bootdiskette zu kopieren und die Dateien "config.sys" und "autoexec.bat" anzupassen.
  • Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen die Funktion der Startdiskette. Wurde die Diskette längere Zeit nicht mehr benutzt, könnte Sie ggf. nicht mehr funktionieren.

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows Me
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!