Mittwoch, 25.05.2016 (CEST) um 01:25 Uhr
www.windowspage.de WerbungTarifcheck24.de - Die Versicherungsvergleicher!
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Verwendete Dateien ersetzen, löschen oder umbenennen (9x/ME)
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 95, Windows 98, Windows ME

Dateien, die gerade im Speicher von Windows geladen sind (z. B. Programme, Bibliotheken), können nicht ersetzt, verschoben, umbenannt oder gelöscht werden. Manchmal müssen aber gesperrte Dateien (z. B. neuere Version) bearbeitet / aktualisiert werden. Hierzu steht eine spezielle Konfigurationsdatei bereit.
Beim Windows-Start (noch bevor die grafische Benutzeroberfläche erscheint) wird nach der Datei "wininit.ini" im Windowsverzeichnis gesucht und abgearbeitet. Dem Benutzer wird nach dem nächsten Neustart die Meldung "Die Konfigurationsdateien werden aktualisiert..." angezeigt. Bei einer erfolgreichen Abarbeitung wird die Datei mit der Endung ".bak" gesichert.

So geht's:

  • Öffnen Sie mit einem Texteditor (z. B. "notepad.exe") die Datei "%windir%\WININIT.INI".
    Falls die Datei noch nicht vorhanden ist, dann erstellen Sie eine neue Datei.
  • Im Abschnitt "[RENAME]" fügen Sie die gerade verwendeten Dateien ein, welche ersetzt, umbenannt oder gelöscht werden sollen.
  • Dateien ersetzen:
    • Geben Sie den Pfad- und Dateiname der vorhandenen Datei ein. Anschließend tragen Sie den Pfad- und Dateinamen der neuen Datei ein. Trennen Sie die beide Angaben durch ein Gleichheitszeichen ("=". Z. B.: "C:\Windows\Datei.dll=C:\Temp\Datei.dll"
  • Dateien löschen:
    • Geben Sie in einer neuen Zeile die Zeichenfolge "NUL=" ein.
    • Tragen Sie nun den Pfad- und Dateinamen der zu löschenden Datei ein. Z. B.: "NUL=C:\Windows\App.exe"
  • Dateien umbenennen:
    • In einer neuen Zeile tragen Sie zuerst den neuen Pfad- und Dateinamen ein. Danach den vorhandenen Pfad- und Dateinamen. Trennen Sie die Angaben durch ein Gleichheitszeichen ("="). Z. B.: "C:\Windows\NewName.txt=C:\Windows\OldName.txt"
  • Speichern Sie die Datei (%windir%\WININIT.INI) ab.
  • Beim nächsten Neustart werden die angegebenen Aktionen ausgeführt.

Beispiel "WININIT.INI":

[RENAME]

NUL=C:\Temp\Temp.db
C:\Windows\Fonts\Arial.ttf=C:\Temp\Arial.tt_
C:\Windows\Regedit.exe=C:\Windows\Reg32.exe

Hinweise:

  • Es können nur Pfad- und Dateinamen im 8.3-Format verarbeitet werden.
  • Nachdem eine Datei erfolgreich kopiert, verschoben oder umbenannt worden ist, wird die Quelldatei bzw. die alte Datei automatisch gelöscht.

Weitere Informationen (u.a. Quelle):


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 95, Windows 98, Windows ME
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!