Donnerstag, 18.10.2018 (CEST) um 07:39 Uhr
www.windowspage.de WerbungTarifcheck24.de - Die Versicherungsvergleicher!
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Windows-Update - Maximale Zeitfrist für geplanten Neustart festlegen (ab 1703)
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 10

Einige Updates erfordern nach der Installation einen Neustart. In diesen Fällen versucht Windows Update einen automatischen Neustart außerhalb der Nutzungszeiten auszuführen. Sollte ein Neustart nach Ablauf von 7 Tagen nicht möglich sein, so wird dem Benutzer rechtzeitig eine entsprechende Meldung angezeigt und nach Ablauf der Zeit ein automatischer Neustart durchgeführt. Diese Frist kann für Qualitätsupdates und Funktionsupdates je getrennt verlängert bzw. verkürzt werden.

So geht's:

  • Starten Sie "%windir%\regedit.exe" bzw. "%windir%\regedt32.exe".
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_LOCAL_MACHINE
    Software
    Policies
    Microsoft
    Windows
    WindowsUpdate

    Falls die letzten Schlüssel noch nicht existieren, dann müssen Sie diese erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Schlüssel".
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "SetAutoRestartDeadline".
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "SetAutoRestartDeadline" ein.
  • Ändern Sie den Wert ggf. von "0" (Standardzeitplan) auf "1" (vorgegebener Zeitplan).
  • Zeitfrist für Qualitätsupdates:
    • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "AutoRestartDeadlinePeriodInDays".
      Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "AutoRestartDeadlinePeriodInDays" ein.
    • Geben Sie als dezimalen Wert die Anzahl an Tagen ein. Z. B.: "7"
  • Zeitfrist für Funktionsupdates:
    • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "AutoRestartDeadlinePeriodInDaysForFeatureUpdates".
      Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "AutoRestartDeadlinePeriodInDaysForFeatureUpdates" ein.
    • Geben Sie als dezimalen Wert die Anzahl an Tagen ein. Z. B.: "7"
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
SetAutoRestartDeadline

Hinweise:

  • SetAutoRestartDeadline:
    0 = Das Gerät wird gemäß dem Standardzeitplan außerhalb der Nutzungszeit neu gestartet. (Standard)
    1 = Das Gerät wird gemäß den angegebenen Zeitplänen außerhalb der Nutzungszeit neu gestartet.
  • AutoRestartDeadlinePeriodInDays:
    Legt die Frist in Tagen fest, nach denen ein geplanter Neustart für Qualitätsupdates außerhalb der Nutzungszeit ausgeführt wird. Gültige Werte liegen zwischen "2" und "30". Standard: "7" (Tage)
  • AutoRestartDeadlinePeriodInDaysForFeatureUpdates:
    Legt die Frist in Tagen fest, nach denen ein geplanter Neustart für Funktionsupdates außerhalb der Nutzungszeit ausgeführt wird. Gültige Werte liegen zwischen "2" und "30". Standard: "7" (Tage)
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Versionshinweis:

  • Diese Einstellung gilt erst ab Windows 10 Version 1703.

Querverweise:


Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 10
Statistik
Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!