Donnerstag, 20.06.2024 (CEST) um 01:02 Uhr
www.windowspage.de 20 Jahre Windowspage
News:
Herzlich Willkommen bei Windowspage. Alles rund um Windows.

Tipps - Start - Kontobezogene Benachrichtigungen nicht anzeigen / nicht zulassen (ab 22H2)
Detailbeschreibung
Betriebssystem: Windows 10, Windows 11

Über den Menüpunkt bzw. der Schaltfläche für die Kontosteuerung (Benutzername) innerhalb vom Menü "Start" kann ein Benutzerwechsel, die Benutzerabmeldung oder die Sperrung des Geräts ausgeführt werden. Im oberen Bereich wird bei lokalen Benutzern und bei Microsoft-Konten gelegentlich eine kontobezogene Benachrichtigung eingeblendet. U.a. werden folgende Informationen / Aufforderungen angezeigt:

  • erforderliche Authentifizierung des Benutzers
  • Sicherung des Geräts / Möglichkeit der Auffindbarkeit des Geräts
  • Cloudspeicherkontingente (OneDrive)
  • Microsoft 365- oder XBOX-Abonnements
Kontobezogene Benachrichtigung

Über die Benutzeroberfläche kann ein Benutzer einen Teil der kontobezogenen Benachrichtungen im Menü "Start" deaktivieren. Es werden dann nur noch erforderliche Benachrichtigungen eingeblendet. Eine vollständige Abschaltung der Informationen kann über die Registrierung erfolgen.
Hinweis: Die kontobezogenen Benachrichtigungen werden bzw. wurden je nach Konto und System schrittweise eingeführt bzw. erweitert / aktiviert.

So geht's (Benutzeroberfläche):

  • "Start" > ("Alle Apps") > "Einstellungen" (oder Windowstaste + "I" drücken)
  • Windows 10:
    • Klicken Sie auf das Symbol "Personalisierung".
    • Auf der Seite "Start" aktivieren / deaktivieren Sie die Option "Kontobezogene Benachrichtigungen anzeigen. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden erforderliche Benachrichtigungen weiterhin angezeigt.".
  • Windows 11:
    • Auf der Seite "Personalisierung" klicken Sie auf den Bereich "Start".
    • Aktivieren / Deaktivieren Sie die Option "Kontobezogene Benachrichtigungen gelegentlich im Startmenü anzeigen".

So geht's (Registrierung):

  • Starten Sie "%windir%\regedit.exe" bzw. "%windir%\regedt32.exe".
  • Klicken Sie sich durch folgende Schlüssel (Ordner) hindurch:
    HKEY_CURRENT_USER
    Software
    Policies
    Microsoft
    Windows
    CurrentVersion
    AccountNotifications

    Falls die letzten Schlüssel noch nicht existieren, dann müssen Sie diese erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "Schlüssel".
  • Doppelklicken Sie auf den Schlüssel "DisableAccountNotifications".
    Falls dieser Schlüssel noch nicht existiert, dann müssen Sie ihn erstellen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster. Im Kontextmenü wählen Sie "Neu" > "DWORD-Wert" (REG_DWORD). Als Schlüsselnamen geben Sie "DisableAccountNotifications" ein.
  • Ändern Sie den Wert ggf. von "0" (anzeigen) auf "1" (nicht anzeigen).
  • Die Änderungen werden ggf. erst nach einem Neustart aktiv.
DisableAccountNotifications

Hinweise:

  • DisableAccountNotifications:
    0 = Es werden gelegentlich kontobezogene Benachrichtigung im Menü "Start" (Benutzerkachel / Benutzermenü) angezeigt. (Standard)
    1 = Es werden keine kontobezogenen Benachrichtigungen mehr im Menü "Start" (Benutzerkachel / Benutzermenü) angezeigt.
  • Ändern Sie bitte nichts anderes in der Registrierungsdatei. Dies kann zur Folge haben, dass Windows und/oder Anwendungsprogramme nicht mehr richtig arbeiten.

Versionshinweis:

  • Diese Einstellung gilt ab Windows 10 Version 22H2 mit Update KB5029331 (August 2023) bzw. ab Windows 11 22H2 mit Update KB5027303 (Juni 2023).

Windowspage - Weitere interessante Tipps und Einstellungen
Tipps für Windows 10, Windows 11
Statistik

Unsere Webseite verwendet technisch notwendige Cookies ("berechtigtes Interesse"). Darüberhinausgehend (z. B. für Statistiken oder Marketing) erfolgt keine Speicherung von Cookies. Klicken Sie auf "Ich stimme zu", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können. Weitere Informationen...

Valid HTML 4.01 Transitional  CSS ist valide!